Wir machen was Schönes...zusammen....

Alle Veranstaltungen  waren einzigartig, mit vielen tollen gemeinsamen Erlebnissen. Aber wir haben leider überhaupt keine Aufzeichnungen mehr gemacht. Für die Betreuung einer Facebook Seite fehlt mir leider die Zeit.

Denn schließlich bin ich in erster Linie für meinen Perückenladen und meine Kundinnen da!

Vergangene Events ....

Unser Benefiz Weihnachtskonzert war ein voller Erfolg!

 

Zu Gunsten einer deutschen Organisation die sich für den Kampf gegen den Krebs einsetzt, kamen tatsächlich 250,00 € Spendengelder zusammen, die zum Großteil aus dem Eintrittsbeitrag bestanden, der zu diesem Zweck gedacht war, aber noch durch freiwillige Spenden aufgestockt worden war.

 

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle Spendenden!

 

Aber vor allem möchte ich unseren großartigen Künstlern danken, die auf eine Einnahme verzichteten und für ihren Auftritt vom Publikum heiß geliebt und gefeiert wurden!

 

Gerlinde Dillge sang mit uns, dem Publikum, in familiärer Atmosphäre Weihnachtslieder und begleitete selbst dazu auf dem Klavier (mien alten Pütz). Das war schön und Gerlinde hat schon angekündigt im nächsten Jahr einen Soloauftritt bei uns zu geben.

 

Tanja Wahle sang teils frech frivol, aber immer bezaubernd einige Stücke aus ihrem Repertoire und verwandelte den Raum durch ihre Präsenz in ein Chanson Café.

 

Geradezu frenetisch gefeiert wurde Frau Luna, alias Konstanze Arens (Chorlabor), die uns mit ihrem Mitmach-Animationsprogramm, alle schlichtweg von den Stühlen haute!

Wer nun Lust auf mehr davon hat, findet auf meiner Seite "NEWS&KULTUR" Informationen zu der Musikerin..

 

Ich danke euch allen für den tollen Abend!.

Allen Freunden des Hauses wünsche ich ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein glückliches und vor allem gesundes Jahr 2014.....

Gerlinde Dillge im NATÜRLICH

Konstanze Arens im NATÜRLICH

Tanja Wahle im NATÜRLICH

Klappstuhlkonzert am Freitag, den 15. November

Alberto Sanchez im NATÜRLICH

Ein echter Ohrenschmaus erwartete uns ausnahmsweise an einem Freitag Abend, um 20:00 Uhr.

Alberto Sanchez, (Harfe) spielte die Arpa paraguaya vor ausverkauftem Haus; ein ganz besonderes Instrument, dem er Perlen gleiche Klänge entlockte und uns mit vielen Eigenkompositionen verzauberte.

Dazu erhielten wir viele Informationen zu diesem schönen Instrument, seiner Herkunft und den damit verbundenen Traditionen. Die Stimmung war hinreißend schön und trug uns direkt in die Sonne...Wir hoffen auf eine Wiederholung, Alberto!

Uhr.

Große Möglichkeiten am Montag, den 4. November...

 

"Wir legen einfach los", sagte Bärbel Müller-Helbing, und so malten, klebten und kleisterten wir unter Anleitung der Künstlerin auf Pappe ein Engelmotiv und ähnlich weihnachtlich anmutendes. Ein von uns gestaltetes Original wird so unsere persönliche Vorlage für unsere Weihnachtspostkarten, zum Kopieren, abfotogografieren und vervielfältigen.

Bärbel Müller-Helbing

Am 7. Oktober war das Motto

 

Erntedank goes Halloween...

via Oktoberfest....

nur einen Tag nach Erntedank                                                          

drehte sich der Sinn

phänomenal zum Kürbis hin...

Wir aßen, verewigten ihn in Acryl und begossen ihn...und hatten sooo viel Spaß dabei! Unter Anleitung von art-of-hessenius entstanden kleine Kunstwerke...Danke Ariane!

Wir hatten viel Spaß

         ...mit Cnyttan aus Hamburg....

...häkelten wir, was das Zeug hielt, am 2. September, und hatten sooo viel Spaß!!!!Der Herbst kommt, ob wir wollen oder nicht, und darum hieß es, Leute sammelt Beeren und Nüsse für den Winter und holt die Häkelnadeln raus, Mützen selber machen.

Was? Geht nicht?

Gab´s nicht!

Annette Scheer von Cnyttan, Hamburg, lehrte uns, was es heißt selbst Schlinge um Schlinge miteinander zu verknüpfen und daraus ein kleidsames und ansehnliches Ganzes zu erstellen...Und am Ende hatten wir tatsächlich alle eine vorzeigbare Ansammlung von Maschen im mehr oder weniger fortgeschrittenen Mützenstadium verknüpft.

 

 

 
1/21
Der ERSTE Termin!!! Klappstuhllesung...
war am MONTAG, den 5. August
Da hatten wir zur Einstimmung eine Lesung im Raum...

 

weil mein Klavier Pütz noch auf seinen Stimmer vom Bodensee wartet, erlebten wir eine echte Lesung, ohne Klavier.

Gelesen wurde aus einer Sammlung von Prosa expressionistischer Dichterinnen:

"Die rote Perücke", herausgegeben von Hartmut Vollmer, erschienen im Igel Verlag, Hamburg.

 

Es war ein rundum gelungener Abend!

Den Anfang machte Oliver Helbing, der sehr charmant den Titel gebenden Prosatext "Die rote Perücke", von Marie Holzer, zum Besten gab.

 

 

Ich konnte nicht widerstehen, und las "Gegenrythmus", von Catherina Godwin, ein toller Text!

 

Uns alle sehr berührt hat der Vortrag von Tanja Wahle, sie las "Die Lösung", von Grete Meisel-Heß, und sang uns noch, teils kess, teils zu Tränen rührend, zwei Lieder aus ihrem Programm.

 

 

 

Den krönenden Abschluss bot dann die bekannte Schauspielerin Gerlinde Dillge, die wir zuletzt in der Fernsehserie "Rote Rosen" bewundern konnten. Die versierte Brecht- und Bühnendarstellerin brillierte souverän mit einem Text von Kurt Tucholsky.,

 

G

© 2020 by ​Hemmecke